Cryptocurrency

PayPal vor Stablecoin-Anbindung?

PayPal vor Stablecoin-Anbindung?

Hey there! Before reading the article which is about PayPal vor Stablecoin-Anbindung?, you should read about bitcoin-kurs. It shares basic information about this article and also adds more value to it. Do let us know how you feel about it in the comment section below. Happy Reading! Really glad that you are here.

PayPal hat sich mit einer Investition von US-Dollar 50 Mio. in das Blockchain-Startup Hyperledger beteiligt, das ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Linux Foundation entstand. Der Zweck der beiden ist es, die Blockchain-Technologie um ein neues Zahlungssystem zu erweitern. Das neue System, das als “Stablecoin” bezeichnet wird, soll dabei einen Wert haben, der an eine “Bezeugung von Währung” angelehnt ist.

Nachdem PayPal bereits die Bitcoin-Zahlungen angekündigt hat, hat das Unternehmen einen weiteren Schritt getan, um seine Vision eines vollkommen digitale Zahlungssystem zu erreichen. Die Softwareschmiede hat das kryptographische Zahlungsnetzwerk Stellar gekauft, das eine eigene stabile Kryptowährung entwickelt hat. Die kryptographische Währung soll mit dem “anchor” von Stellar verbunden werden, was den Weg für “sehr schn

PayPal vor Stablecoin-Anbindung?

US-Kunden können schon seit Monaten mit Kryptowährungen über PayPal bezahlen. Gerüchten zufolge soll der Zahlungsriese nun mit einer Verknüpfung zu Stablecoin aktualisiert werden.

Obwohl Stablecoins für die Zahlungsabwicklung vordefiniert sind, setzt PayPal’s Crypto Checkout weiterhin auf Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Bitcoin Cash. Allerdings hat der Zahlungsriese möglicherweise absichtlich einen Platz für Stabelcoin offen gelassen. Laut The Block, die ungenannte Quellen zitieren, könnte ein separater Stablecoin diese Lücke in Zukunft füllen.

 

PayPal still

Wie The Block berichtet, haben ungenannte Quellen bestätigt, dass PayPal in Gesprächen mit den Machern des Stablecoin-Protokolls ist. Ava Labs, die Firma hinter Avalanche Blockchain, einem interoperablen Netzwerk für dezentrale Anwendungen, wird als möglicher Kandidat genannt. Es ist derzeit nicht bekannt, mit welchen anderen Entwicklern diesbezüglich Gespräche geführt werden.

Es ist auch unklar, ob PayPal auf dem bestehenden Stabelcoin aufbauen oder einen eigenen entwickeln wird. PayPal selbst hat bisher geschwiegen. Ein Unternehmenssprecher sagte gegenüber The Block, dass das Unternehmen weiterhin das Potenzial der digitalen Währung und der digitalen Finanzdienstleistungsinfrastruktur erforscht. Ich möchte mich nicht auf die Spekulationen einlassen. Aber als globales Unternehmen, das mit Regulierungsbehörden und Branchenpartnern auf der ganzen Welt zusammenarbeitet, verhandelt PayPal über die Technologie, die zum Erreichen dieser Ziele erforderlich ist.

Fehlendes Puzzlestück

Es lässt viel zu wünschen übrig. Bis zur offiziellen Freigabe ist es unwahrscheinlich, dass genauere Informationen aus offiziellen Kreisen kommen. Betrachtet man jedoch die bisherige Kryptowährungsstrategie des Unternehmens, sollte diese Ankündigung keine Überraschung sein. In den letzten Monaten ist PayPal zunehmend im Bereich der Kryptowährungen aktiv geworden.

Sind Social Token das nächste große Ding?

Anlagetrend: Social Token

Lesen Sie mehr in der führenden Zeitschrift zu Blockchain und digitaler Währung
(Print und digital)
☑ 1. Kostenlose Ausgabe
☑ Jeden Monat über 70 Seiten mit Informationen zu Kryptowährungen
☑ Verpassen Sie nie wieder eine Investitionsmöglichkeit
☑ Das Porto wird direkt an Ihre Haustür bezahlt.

Im Cryptocompass-Lagerhaus.

Dazu gehört zum einen die Entwicklung von Dienstleistungen. So erlaubt der Finanzdienstleister seit letztem Herbst US-Nutzern den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen – nun auch über eine App der PayPal-Tochter Venmo. Das Unternehmen eröffnete Ende März auch eine Kryptowährung: Seitdem können Sie auch mit Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Bitcoin Cash bezahlen.

Zu diesem Zweck fungiert PayPal weiterhin als zentrale Drehscheibe für die Zahlungsindustrie. Das Unternehmen hat kürzlich Curv übernommen, einen Anbieter von Cloud-Infrastruktur für digitale Assets. Der Zahlungsriese hat Berichten zufolge 200 Millionen Dollar für den Deal bezahlt. Darüber hinaus ist PayPal seit ein paar Tagen mit der US-Kryptowährungsbörse Coinbase verbunden.

Der Zahlungsdienstleister wird daher ein immer wichtigerer Teil der digitalen Zahlungsinfrastruktur, ebenso wie stabile Währungen. Konnektivität wäre ein logischer Schritt und würde eine wichtige Marktlücke füllen. Aber da Facebook noch in den Kinderschuhen steckt und seine Währung von Waage in Diem umbenannt wurde, stellt sich die Frage, ob PayPal sich auf die Entwicklung eines eigenen Stablecoins konzentrieren kann oder ob es besser wäre, auf bestehende Münzen wie Tether aufzubauen. Zumal regulatorische Bedenken den Optimismus um das Vergleichsprojekt überschatten. PayPal und Ava Labs haben zu diesem Zeitpunkt nicht auf Anfragen geantwortet.

Wie kann man Bitcoins kaufen? Vergleich von Beratern und Lieferanten 2021

Wir erklären schnell und günstig, wie man Bitcoins sicher und günstig kaufen kann und worauf man achten muss!

Zur Anleitung >>

 

Privacy settings,How Search works,bitcoin-kurs