Japans Finanzaufsicht bereitet Kryptobranche auf Umsetzung der Travel Rule vor

Cointelegraph Japan berichtet, dass in Japan konkrete Schritte unternommen werden, um die FATF-Richtlinien gegen Geldwäsche umzusetzen.

Die japanische Finanzdienstleistungsbehörde (FSA) kündigte daraufhin am Mittwoch an, die Einführung der sogenannten Task Force Travel Rule zu erwägen. Die Kommission wird bis April 2022 weiter mit der Financial Action Task Force on Money Laundering (FATF) zusammenarbeiten. Jedes Land muss die Travel Rule einhalten, stellt die FSA fest.

Die Financial Action Task Force ist eine Richtlinie, die von Kryptowährungsdienstleistern und Kryptowährungshandelsplattformen verlangt, unter bestimmten Bedingungen Transaktionsdaten von Kryptowährungsbörsen zu erhalten, zu sammeln und an die zuständigen Behörden zu melden. Diese Anforderungen sind jedoch umstritten, da sie dem aufstrebenden Sektor die gleichen strengen Verpflichtungen zur Informationsbeschaffung (KYC) auferlegen wie dem etablierten Bankensektor.

Daher hat die japanische Finanzaufsichtsbehörde die Japan Cryptocurrency Exchange Association (JVCEA) bereits gebeten, die heimische Branche auf die Travel Rule vorzubereiten:

Um sicherzustellen, dass die Kryptowährungsbranche reibungslos funktioniert, werden wir uns die Umsetzung der Anforderungen der Travel Rule auf technischer und betrieblicher Ebene ansehen. Wir bitten daher die JVCEA, die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen und die Mitglieder des Vereins zu informieren.

Wie Cointelegraph berichtet, hat die FATF bereits die Reiseregel für 2019 als Teil ihrer Richtlinien eingeführt. Die darin enthaltenen Maßnahmen sollen verhindern, dass Kryptowährungen für Zwecke der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verwendet werden.

Japan ist seit 1990 Mitglied der FATF. Die asiatische Wirtschaftsmacht gehört neben Südkorea und Singapur zu den Ländern, die am ehesten Reisebestimmungen erlassen werden.

Die jüngste Ankündigung der FSA kommt nur wenige Wochen nachdem die FATF eine aktualisierte Version der Travel Rule veröffentlicht hat, die ab Februar 2021 zur öffentlichen Einsichtnahme zur Verfügung stehen wird.

coincierge,cardano,binance,bitcoin,bitstamp,coindesk,Privacy settings,How Search works,cointelegraph deutsch,coinmarketcap

You May Also Like

Apple Aktien: iPhone-Hersteller hat in den letzten Jahren die meisten KI-Firmen übernommen

Kein großes Technologieunternehmen hat zwischen 2016 und 2020 mehr Unternehmen für künstliche…

Ehemaliger SEC-Vorsitzender Jay Clayton jetzt Berater bei Krypto-Unternehmen

Drei Monate nach seinem Rücktritt von der U.S. Securities and Exchange Commission…

Auch Goldman Sachs öffnet Bitcoin „schon bald“ für wohlhabende Kunden

Bitcoin (BTC) und einige Altcoins werden bald für einige Kunden einer großen…

Dezentrale Börsen (DEX) gewinnen an Market Share

Es gibt zwei Hauptbörsen für Kryptowährungen auf dem Markt: zentralisierte und dezentralisierte.…